Startseite
Startseite


Dauernde Energie.Krise.(32-47)
Mitochondrien Genom
Cambridge Reference Sequence
16.566 Basenpaare im Metasystem iGene:
195 x195 cm, IJP,Leinwand
Köln 2013

NEUE BILDER & TEXTE::

Kölner Stadtanzeiger & Bergische Landeszeitung
vom 12.Mai 2016:

"Der weite Horizont der Gene"
Gladbacher macht Kunst aus Phänomenen der Naturwissenschaft
"Es sieht richtig gut aus, und es ergibt einen Sinn..."
mehr/ Link


"READING ROTHKO"
„ Quantitative iGene Adaptationen
je 95 x 125 cm, Digital-Plotter, Leinwand, 2015 /16
Reading Rothko 1_Katalog Auszug
Reading Rothko 2_ Die Vision steht am Anfang des Fortschritts


EHRUNG 2015:

Verleihung der "Goldenen Ehrennadel"
der Stadt Bergisch Gladbach
GOLDENE EHRENNADEL KStA.pdf
Goldene Ehrennadel für PerZan_Bürgerportal iGL.pdf


AUSSTELLUNGEN 2012:

"RELIQUION" Sieben Positionen zu Glauben und Aberglauben.
Ausstellung im Roentgen - Museum Neuwied
Kurztext PerZan
www.roentgen-museum-neuwied.de


AUSSTELLUNGEN 2011:

Risk Talk on Arts & Science:
"From Longevity to Eternal Life"
- von der Langlebigkeit zum Ewigen Leben

Ausstellung im
Swiss Re Centre for Global Dialogue
in Zürich Rüschlikon

Online Katalog zur Ausstellung
Swiss Re Centre for Global Dialogue
Chronik: Ausstellungen & Projekte


"Lebens-Landschaften"
GENESCAPES

Bilder & Konzepte zu einer Theorie des Lebens
Ausstellung im Kunstverein Wesseling, Scheunengalerie und
Städtische Galerie der Stadt Wesseling

Online Katalog zur Ausstellung
Chronik: Ausstellungen & Projekte


"Die Gene der Farben"
Ausstellung im Institut für
Konstruktive Kunst & Konkrete Poesie
(IKKP) und Archiv Eugen Gomringer, Kunsthaus Rehau

Online Katalog zur Ausstellung
Bilder-Buch
Chronik: Ausstellungen & Projekte

Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst:
Kann Kunst die Funktion von Enzymen voraussagen?

Dissertation von Celine Clemenz am Institut für Veterinärbiochemie und Molekularbiologie der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, Prof.Dr. Ulrich Hübscher.
Dissertation Uni Zürich


Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ)
Feuilleton vom 8. August 2008:
"DIE FORSCHUNG IST DABEI, AM ERFOLG ZU ERSTICKEN…"
Ein Gespräch mit dem Gen-Künstler Karsten Knut Panzer
vollständiger Artikel

Aktuelles, Ausstellungen, Projekte:


2016 UNERHÖRT !!
-10 Jahre Kunst in Atelierhaus & Galerie A24-
Konzept & Realisierung der 53. Ausstellung
„Kunst im TechnologiePark“
33 Künstler zu „unerhörten“ Themen.
Eröffnung am Montag, den 24.10.2016
um 19:30 h im Foyer Haus 31 des TBG
Katalog
Einladung



2016 1. Regionale Remagen mit:
Karsten Knut Panzer, Alexandra Hinz-Wladyka, Joachim Kreiensiek, Ulrich Schmidt-Contoli
Eröffnung 04.09. 15.00 h
bis 24.9.
Künstlerforum Remagen e.V.
Villa Heros
Kirchstraße 3, 53424 Remagen
http://www.kuefo-remagen.de



2016 Ausstellung "vor Ort" (Beteiligung)
Städtisches Museum Villa Zanders, Bergisch Gladbach,
Eröffnung 10.4. 11.30 h
Saal-Text zu den Exponaten von Karsten K. Panzer PerZan zur Ausstellung im Städt. Museum Villa Zanders, Bergisch Gladbach - zur transdisziplinären Arbeit des Metasystems "iGene Visions"
Bilder der Eröffnung


AUSSTELLUNGSPROJEKTE 2015/16 ::

"BLICK ZURÜCK NACH VORN"
Konzept & Realisierung der 50. und Jubiläums- Ausstellung "Kunst im Technologie-Park seit dem Jahr 2000 mit 45 von über 300 Künstlern der vergangenen Projekte und Verleihung der Goldenen Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach durch den Bürgermeister Lutz Urbach.
Katalog
Goldene Ehrennadel


AUSSTELLUNGSPROJEKTE 2015::

"CONCERTO GROSSO"
Konzept & Realisierung eines Gemeinschafts-Projektes
mit 5 rechtsrheinischen Künstlervereinen
Katalog


""DER BLINDE FLECK" "
mit 24 geladenen Künstlern
im TechnologiePark Bergisch Gladbach vom 23.3. – 20.6.2015
Katalog


PROJEKTE 2013/2014


"BLUE GENES"
Bilder & Skulpturen zu einer
Schnittstelle von Wissenschaft & Kunst

Konzept & Realisierung Karsten Panzer PerZan
26, auch international agierende Künstler zeigen Exponate, in deren Mittelpunkt die künstlerische Betrachtung und Erfahrung mit Aspekten der modernen Genforschung stehen. Damit wird auch ein möglicher Weg zu einer erkenntnisorientierten Schnittstelle dieser beiden elementaren gesellschaftlichen Bereiche aufgezeigt. Die Ausstellung entwirft zahlreiche Facetten künstlerischer Zugänge und versucht den weiten Bogen zu einer übergreifenden und übertragbaren Ergründung der Gesetze von Kunst und Natur(-wissenschaften).

Einführung: Prof. Dr. Wolfgang Heiden, Biologe & Informatiker,
FB Multimedia , HS Bonn-Rhein Sieg


Kunstsommer im TechnologiePark - Projekteröffnung
"BLAUE BLUME & BLUE-RAY"
ein Konzept zur Idee der Romantik im Heute
von Karsten K.Panzer PerZan
Die "Blaue Blume" ist das zentrale Symbol der Romantik. Sie steht für die Sehnsucht, die Liebe und für das metaphysische Streben nach dem Unendlichen. So wird sie zum Zeichen des Wunsches nach dem fernen Fremden und zum Symbol der Wanderschaft. Die teilnehmenden Künstler, die in einer landesweiten Ausschreibung gewonnen wurden, suchen und zeigen die Blauen Blumen des Heute. Sie schließen den Bogen von der frühen romantischen Idee zu ihrem offenen, wenn auch verformten Konzept unserer Tage insbesondere zu den Naturwissenschaften.
Online Katalog


"NAHE FERNE FERNE NÄHE"
Bildnerische Diskurse über Künste & Kulturen
mit Renè Böll, Köln
"Kunst im TechnologiePark Bergisch Gladbach"
Eröffnung: Montag, 18. März 2013, 19.30 h
Einführung:
Phillip Grimberg (Ostasiatisches Seminar
der Universität zu Köln)
Musik: Zhichao Long, Bambus-Flöte

Foyers des TechnologiePark (TBG)
Online Katalog zur Ausstellung


Counter
Impressum
©Perzan 2012